Yogaferien auf historischem Bauernhof von 1798

Yogaprogramm
Yogaferien auf dem Bauernhof

Yoga, Kayaken, Wandern und mehr auf idyllischem Hobbybauernhof mit bunten Kleintieren

Daten: 07.-14. Juli 2019 • 26.Juli-03.August 2019

Wir verbringen diese abenteuerliche Woche grösstenteils an der frischen Luft und unter freiem Himmel.
Yoga verstehen wir weniger als Sport, sondern mehr als Lebensform, welche alle Bereiche des Menschseins umfasst. Darum kombinieren wir klassische Yoga-Lektionen mit gemeinsamen Aktivitäten und Erfahrungen in der Natur und im Kontakt mit den vier Elementen. Beim Wandern zwischen Fels und Himmel atmest du frische Bergluft, im Kayak balancierend erfährst du die Energie des Wassers und schulst dein Gleichgewicht…

Der Kontakt mit den Kleintieren auf dem Bauernhof spricht alle deine Sinne an und hält dir die Liebenswürdigkeit aller Kreaturen täglich neu vor Augen.

Meditation und Atemübungen (Pranayama) sind ebenso Teil des Kurses wie bewusstes Essen und das Erlebnis der Gemeinschaft.

In der warmen Jahreszeit bieten wir mehrere Yogawochen an. Der genaue Wochenplan ist jeweils dem Wetter und den Temperaturen angepasst. In jeder Woche inbegriffen sind neben den Yogalektionen mindestens eine Kayakschnuppertour, eine Wanderung und einen Ausflug in eine historische Altstadt mit Führung und Gelegenheit zum Baden und Einkaufen. Auf Wunsch kann ein Kletterschnupperkurs oder eine Fahrradtour angeboten werden.

Ort: Schweiz /Mischlere /Ueberstorf
Kursleiterinnen: Silvia Krauer und Inka Seitz

Reiseinformation

Beschreibung vom Land und Ort:

Am Tor zu den Schweizer Alpen, nahe der Schweizer Hauptstadt Bern, erwartet dich ein historisches Berner Bauernhaus, umgeben von einem grossen Garten voller Obstbäume und Beerensträucher sowie zwei alten Linden. Der Garten mit Hängematte, Grillstelle, windgeschützter Lounge, Slackline und Kleintieren wie Schafen, Kaninchen, Hühner, Katzen, Wachteln und Enten ist die Oase, die Silvias-Farm so unverwechselbar macht. Der Yogaunterricht findet bei gutem Wetter draussen unter den alten Linden statt. Bei Regenwetter geniessen wir die besondere Atmosphäre unter dem hohen Holzdach im ehemaligen Heustock.

Vom Garten aus sehen wir an vielen Abenden den atemberaubenden Sonnenuntergang hinter dem bewaldeten Hügel.

Unterkunft auf historischem Bauernhof:

Während deiner Yogaferien wohnst du in Silvias-Farm, einem historischen Schweizer Bauernhaus aus dem Jahre 1789. Sowohl dein Zimmer als auch das Haus sind ganz einfach aber liebevoll im Retro-Stil eingerichtet und bieten dir Gelegenheit für eine Zeitreise in das naturverbundene Landleben vor der Industrialisierung. Aus dem grossen Brunnen, der an warmen Tagen zum Eintauchen einlädt, fliesst Trinkwasser aus unserer eigenen Quelle. An kühlen Tagen knistert das Feuer im Kachelofen aus dem Jahr 1800.

Wer Geld sparen will, kann anstatt ein Zimmer zu mieten sein Zelt im Garten aufstellen.

Verpflegung:

Alle Mahlzeiten, Snacks und Getränke (ohne alkoholische Getränke) sind inbegriffen. Das Essen stammt in der warmen Jahreszeit fast vollständig aus dem eigenen Bio-Garten und von den Beerensträuchern und Obstbäumen. Unsere Hühner beschenken uns täglich mit Bioeiern in allen Grössen und Farbnuancen.

Was wir nicht selber herstellen können, kaufen wir lokal und regional ein. Das Essen wird immer frisch und ausgewogen zubereitet. Die Mahlzeiten sind hauptsächlich vegetarisch, auf Wunsch auch vegan. Wir wechseln ab zwischen traditionellen, urchigen Schweizer Klassikern, Asiatischer Küche und Internationaler Küche. Wer spezielle Wünsche, Allergien oder besondere Bedürfinsse hat, ist auch herzliche willkommen in der Küche mitzuwirken.

Umgebung und Freizeit:

Die natürliche, landwirtschaftlich geprägte Umgebung mit ihren riesigen Wäldern ist perfekt für Naturliebhaber und ideal zum Wandern, Fahrrad fahren, Reiten, Laufen oder für Nordic Walking. Auch unser Basketballkorb, der Tischtennistisch und die vielen Outdoorspiele wie Badminton, Speedminton, Frisbee usw. sind an langen Sommerabenden eine schöne Abwechslung um ganz in den Moment einzutauchen. Unser Hund begleitet dich gerne auf Spaziergängen in den Unterrichtspausen, während unsere Katzen es lieben, sich während dem Unterricht dazu zu gesellen und die freien Matten zu belegen. Auch eine Kayaktour in ein Naturschutzgebiet und eine Wanderung gehören zu unseren Angeboten und sind in jeder Yogawoche eingeplant. In der Nähe gibt es die Möglichkeit zu reiten und wir besitzen selbst auch ein Pferd. Wer eine Pause braucht, schnappt sich einfach ein Buch aus unserer kleinen Hausbibliothek und legt sich auf den Liegestuhl, in die Hängematte oder den Hängesessel. Oder man gönnt sich einen guten italienischen Kaffee auf der sonnigen Lounge im Windschatten und geniesst einfach nur den Moment.

Silvias-Farm bietet neben Yoga- und Aktivferien auch Sprachkurse, Kochkurse und Praktika für Reisende aus aller Welt an. Darum ist es auf Anfrage möglich, bereits ein paar Tage vor den Yogaretreats anzureisen oder danach etwas länger zu bleiben. Auch wer Karma-Yoga leisten will, findet auf unserem Hof einen harmonischen, naturverbundenen Platz.

Anreise:

Mit dem Zug via Bern (oder via Fribourg) nach Flamatt. Von dort bieten wir einen gratis Transfer an.

Mit dem Auto 15 min ab Bern. Auf der Autobahn A12 von Bern (oder Fribourg her) bis zur Ausfahrt 10 Flamatt/Laupen. Im Kreisel die dritte Ausfahrt nehmen. Weiter nach Überstorf und von dort Richtung Heitenried den Hügel hoch bis zur Mischlere 14.

Wer aus dem Ausland mit dem Flugzeug anreist, kann die Flughäfen Basel, Zürich oder Genf anfliegen und von dort den Zug nach Flamatt nehmen.

Leistungen

A.: Eine Woche mit Übernachtung:

Einschliesslich 15 Yogaeinheiten, zwei Exkursionen in die Altstadt von Murten und zum Schloss Laupen, einem Kayak-Technikkurs mit Ausflug in ein Naturschutzgebiet, eine geführte Wanderung, Vollpension mit 21 Mahlzeiten, Getränken und Snacks:

  • In deinem eigenen Zelt: 1200.- Euro/PersonIm Mietzelt: 1250.- Euro/Person
  • Im Mehrbettzimmer (3 Betten, max 5 Pers.): 1350.- Euro/Person
  • In einem Doppelzimmer (bei Zweierbelegung): 1400.- Euro p.P. (Doppelbett, für Paare oder enge Freunde gedacht)
  • Im Einzelzimmer: 1500.- Euro/Person

Helferrabatt: 10%

B.: Eine Woche ohne Übernachtung:

Einschliesslich 15 Yogalektionen, zwei Exkursionen in die Altstadt von Murten und Laupen, einem Kayak-Technikkurs mit Ausflug auf einen See, eine geführte Wanderung, Vollpension mit 21 Mahlzeiten, Getränke und Snacks:

  • 1000 Euro/Person.

Weitere buchbare Leistungen:

  • Reitstunden
  • Geführte Wanderungen
  • Bed & Breakfast
  • Work and stay progam

 

Bei jedem Yogaretreat ist mindestens eine zweite Lehrperson beteiligt. Für das erste Wochenretreat im Juli wird dies Inka Seitz aus Deutschland sein

Kursleitung
YogaFerien Silvia Krauer

Silvia Krauer (*1983)

Mit Silvia, die Silvias-Farm führt, erlebst du ruhige, fokussierte Hatha Stunden. Silvias Unterricht zeichnet sich dadurch aus, dass er sich an die aktuellen Bedürfnisse anpasst und immer den Zusammenhang sucht zu den sich ständig ändernden Umständen (Tagesform, Tageszeit, Wetter, Temperatur, Stimmung, Tagesprogramm). So konzentrieren wir uns beispielsweise vor dem Kajakausflug auf die Schulung unseres Gleichgewichtes und aktivieren Arme und Schultern, nach dem Ausflug werden die beanspruchten Partien gedehnt und entspannt, Wir nehmen uns Zeit, die Veränderungen im Körper, im Geist und in der Gruppendynamik immer wieder bewusst wahrzunehmen.

Silvia führt auch die Ausflüge und ist Ansprechsperson für deine Fragen.

YogaFerien Inka Seitz

Inka Seitz (*1974)

Inka ist seit 2007 fertig ausgebildet in Hatha Yoga gemäss Sivananda Tradition, integriert in ihren Unterricht aber auch Flow- und Tanzelemente. Inka lebt am Chiemsee in Deutschland, wo sie seit 2011 als Therapeutin für Tanz-, Sport- und Körpertherapie arbeitet. Seit 2017 ist sie auch ausgebildet für Faszien-Yoga. Dieses Wissen lässt sie gezielt in ihre Lektionen einfliessen.

Beim Unterrichten geht es Inka in erster Linie darum, ihre eindrücklichen eigenen Erfahrungen mit Yoga und Yogatherapie zu teillen. Sie hat dank ihrer Arbeit in Psychosomatik-Kliniken viel Wissen und ein gutes Flair für die psychologischen Aspekte der Asanas und Pranayamas.

Während heute viele Menschen nach Ablenkung, Drive und körperlicher Anstrengung suchen, findet Inka immer wieder einen Weg, zum entspannten, ruhigen Stil des Sivananda-Yogas zurück zu führen.

Vishwajeet Singh

Vishwajeet Singh

Hatha Yoga Lehrer, Meditation, Pranayama und Yoga Philosophie (Pantanjali Sutras)

Impressionen