Yoga, Pranayama, Meditation, Mantrasingen

Yogaprogramm
Pranayama, Meditation, Mantrasingen @ Grandhotel Giessbach, Schweiz

6 Tage Yoga, Pranayama, Meditation, Mantrasingen @ Grandhotel Giessbach, Schweiz

Daten:
15.4. - 20.4.2018 • 17.6. - 22.6.2018 • 13.9. -18.9.2018 • 18.9. – 23.9.2018 • 18.10. - 23.10.2018 • 23.10. - 28.10.2018
Preis ab: CHF 1775.-

Begleiten Sie uns zu dieser intensiven-, kraftschöpfenden- Yoga Retreat Erfahrung an diesem so einzigartigen, nostalgischen Ort. Mit einem Yogaaufenthalt im Grandhotel Giessbach Schenken Sie sich Ruhe, Kraft, Erholung und eine Zeitreise in die goldene Ära der Belle Époque.
..und alle spüren sofort die Kraft dieses Ortes, versetzen sich in eine andere Zeit, lassen Hektik & Sorgen zurück,
.und dürfen nun auch noch ein ganz spezielles Yogaprogramm hier erleben:

Kursleitung: Wir - Keshava (ehemaliger Keshavananda Swami) und Samira - leben Yoga und wir möchten Ihnen die positive Wirkung zeigen, die Yoga auf Ihr Leben haben kann.

Es erwartet Sie ein umfangreiches, inspirierendes Yogaprogramm mit individueller Betreuung und Abstimmung auf die einzelne Bedürfnisse der Teilnehmer. Wir unterrichten integrales Hatha Yoga nach Swami Sivananda, das den 4 klassischen Yogawegen (Raja-Yoga, Karma-Yoga, Bhakti Yoga und Jnana Yoga) unterliegt. Meditation, Entspannung und Atemtechniken spielen eine ebenso wichtige Rolle wie die Körperübungen. Sie erhalten einfache Tipps um das Yoga in Ihre Tagesroutine zu integrieren.

Atmen/Bewegen/Entspannen/philosophische Vorträge/ Meditation/Mantrasingen & heilende Klänge hören/schweigende Spaziergänge/Altes loslassen/Neues erfahren/Energie Schöpfen/einfach ganz bei sich sein

Wir freuen uns dich auf dieser kraftschöpfenden Reise begleiten zu dürfen!

Reiseinformation

Bewegte Geschichte und reiche Tradition

Das historische Grandhotel Giessbach wurde 1873/74 durch den französischen Architekten Horace Edouard Davinet gebaut. Auftraggeber war die bekannte Hotelierfamilie Hauser aus Zürich. Die architektonische Eleganz des neuen Gebäudes im Einklang mit der Umgebung half dem Hotel schnell zu weltweiter Bekanntheit.

Treffpunkt der grossen Gesellschaft

Maler, Kupferstecher und Photographen hielten die wundervolle Einheit von Gebäuden, Parkanlagen und Landschaft im Bilde fest. Dichter und Philosophen besangen das Naturwunder der Giessbachfälle. Bis zum Kriegsausbruch von 1914 war das Grandhotel Giessbach Treffpunkt der grossen Welt. Gekrönte Häupter mit ihrem Gefolge, Staatsmänner, Diplomaten und gefeierte Künstler verbrachten den Sommer im Giessbach, schöpften neue Kräfte und tauschten Gesellschaftsklatsch und Staatsgeheimnisse aus.

Ausstattung und Besonderheiten der Gästezimmer

Zimmerausstattung:

  • Daunen-Duvets und -Kissen
  • Vegane Haarpflege von Tara Smith
  • Telefon
  • Flachbildschirm mit Satellitenfernsehen
  • Zimmersafe
  • Kostenfreier Highspeed WLAN Internetzugang

Dienstleistungen & Vorzüge:

  • Giessbach-Bergwasser
  • Freie Benutzung der Giessbachbahn
  • Zimmerreinigungsdienst zweimal täglich
  • 24-Stunden Internet-Station
  • Mehrsprachige Receptionsmitarbeitend
  • Freier Zugang zur Maxibar (3. Etage)
  • Wäsche- und Reinigungsservice (kostenpflichtig

Verpflegung

Anreisetag
Abendessen
Zum Abendessen bieten wir ein vegetarisches bei Bedarf auch veganes 3-Gang-Menü in unserem Parkrestaurant, das im Zimmerpreis inbegriffen ist an, bestehend aus: Suppe / Salat / Hauptgang / Dessert / Getränke zum Essen können individuell vor Ort bestellt werden.

Volle Tage
Frühstück
Das großzügige, vielfältige Frühstück für Hotelgäste ist im Zimmerpreis inbegriffen.
Mittagessen. Das Mittagessen kann mit vorheriger Anmeldung, gegen Aufpreis à la Carte im Parkrestaurant „Les Cascades“ oder an der Bar bestellt werden.
Abendessen
Zum Abendessen bieten wir ein vegetarisches bei Bedarf auch veganes 3-Gang-Menü in unserem Parkrestaurant, das im Zimmerpreis inbegriffen ist an, bestehend aus: Suppe / Salat / Hauptgang / Dessert / Getränke zum Essen können individuell vor Ort bestellt werden.

Abreisetag
Frühstück
Das großzügige, vielfältige Frühstück für Hotelgäste ist im Zimmerpreis inbegriffen.

Umgebung:

  • man kommt mit dem Boot an, fährt mit der historischen Zahnradbahn zum Hotel hoch & fühlt sich sofort in eine andere Zeit versetzt.
  • gefangen von dem Charme des vom vorletzten Jahrhundertwende erbauten, denkmalgeschützten Hauses
  • prachtvolle Salons mit Piano, Belle Epoque Restaurants, Kronleuchter & berühmten Malereien
  • jedes Zimmer ein individuelles, persönliches Schmuckstück
  • und dann der unglaublich schöne Blick auf den türkisblauen Brienzer See & die Viertausender des Berner Oberlandes.
  • gleich nebenan das Naturwunder der Giessbachfälle , seit jeher Kraftplatz & Anziehungspunkt der Dichter & Philosophen
  • kein Wunder dass dieser Ort stets Anziehungspunkt der großen Gesellschaft war
  • heute trifft hier sich ein internationales Publikum von Jung bis Junggebliebenen
  • der Insidertipp für junge Leute mit dem besonderen Geschmack zum Außergewöhnlichen

Das Grandhotel zählt heute wieder zu den schönsten und renommiertesten Häusern im schweizerischen Gastgewerbe.

Freizeit

Bio-Naturschwimmbad - eingebettet in freie Alpennatur

Der enorme Vorteil eines biologischen Schwimmbades liegt daran, dass das Schwimmbad auch völlig frei von Chemikalien wie Chlor funktioniert. Viele Leute klagen bei konventionellen Schwimmbädern wegen dem Chlor über Allergien und Hautreizungen. Das Wasser im Bio-Bad ist viel weicher und angenehmer.

Die Reinigung erfolgt durch die Zirkulation des Badewassers beim Durchfliessen meterdicker Kiesschichten der Regenerationszone. Die Pflanzen in der Regenerationszone beleben nicht nur die Anlage, sondern nehmen auch die im Wasser enthaltenen Nährstoffe auf, was unerwünschten Algenwuchs stark vermindert. Wasserproben des kantonalen Labors in anderen Bio-Badanlagen konnten immer eine einwandfreie, keimfreie Wasserqualität feststellen.

Das neue Becken ist nun auch frei von Wasserverlusten. Eine regelmässige Ergänzung des Badewassers ist nicht mehr nötig. Die Wassertemperatur kann nun 25 Grad erreichen.

Das Schwimmbad ist nur für Hotelgäste offen und lädt nicht nur zum Wasser- sondern auch zum Sonnenbaden ein.

Wander- und Veloweg

Spazierweg zum See • 20min
Hier ging’s schon vor 200 Jahren durch! Teils ebenso alte mächtige Trockensteinmauern zeugen davon. Grandiose Orte der Aussicht und der Ruhe wie zum Beispiel die alte Ländte. Auf dem Weg wechseln sich Kraft- und Ruheorte ab.
Wieder hoch, bequem per Bahn oder mit guten Schuhen auf der anderen Seite der Bahn (30min).

Uferweg nach Iseltwald • 1h 30min bis 2 h
Romantischer Wanderweg dem See entlang, ohne grosse Höhendifferenzen. Mächtige Felspartien, Bäume spenden Schatten. Brätlistellen entlang des Weges. Ungeeignet für Kinderwagen; Fahrradverbot

Rundweg Wasserfall • 20min
Klassiker und Muss bei jedem Giessbach-Besuch. Der spektakuläre Weg führt hinter dem Wasserfall hindurch! Die tosende Kraft und Schönheit der Wasserfälle ist atemberaubend.

Höhenweg nach Iseltwald • 2h
Wunderbarer Aussichtsweg über zumeist offenes Gelände, gut ausgebaut, auch für Kinderwagen. Brätlistelle am Weg. Sehr geeignet mit Fahrrad oder zum Jogging, auch weiter als Iseltwald.

Wanderweg nach Schweibenalp / Axalp • 1h 15min / 3h
Der grosse Wasserfall-Weg! Steil geht’s hoch zur Schweibenalp (1100m.ü.M.). Der Weg erfordert Bergschuhe und führt weiter ins obere Giessbachtal oder bis zur Axalp.

Wanderweg nach Axalp über Bramisegg • 2h 40min
Der historische Walserweg führt über die Bramisegg bis zur Axalp (1535m.ü.M.). Wer mag, geht noch weiter bis zum lieblichen Hinterburgseeli, auf dem berühmten Schnitzlerweg (nochmals 50min). Die Axalp ist auch mit Auto oder Postauto erreichbar.

Rundweg Gippi • 40min und mehr
Aufstieg zum hauseigenen Gippi (759m.ü.M). Aussicht und Bänke laden zum Tagträumen, schon seit 150 Jahren. Eduard Schmidlin legte den Weg für die ersten Hotelgäste an. Die Steintreppe beim Abstieg zur Gärtnerei von anno 1856 zeugt davon. Gutes Schuhwerk empfohlen.

Entdeckerweg / Bergweg
Für Abenteuerlustige. Nach der Steintreppe zweigt der Weg Richtung Engi ab und führt bis zum Waldparkplatz. Ein verwunschener und überwucherter Spazierweg mit Relikten von uralten Trockenmauern. Achtung: dieser Weg wird (noch) nicht unterhalten.

Gerne gibt Ihnen die Rezeption Auskunft.

Leistungen

6 Tage Yoga, Pranayama, Meditation, Mantrasingen @ Grandhotel Giessbach, Brienz, Schweiz

Reisedaten:

  • 15.4. - 20.4.2018
  • 17.6. - 22.6.2018
  • 13.9. -18.9.2018
  • 18.9. – 23.9.2018
  • 18.10. - 23.10.2018
  • 23.10. - 28.10.2018

Preis ab: CHF 1775.-

Retreat Highlights

  • Tägliche Yoga Einheiten
  • Meditation und Mantrasingen
  • Philosophische Vorträge und Gespräche
  • Spaziergänge zu den Naturwundern der Umgebung
  • Halbpension mit Frühstück und Abendessen
  • 4 Übernachtungen

Yoga Stile

  • Hatha
  • Sivananda

Ablauf

Anreisetag
15:00 Anreise Teilnehmer individuell
15:30 Begrüßung
16:00 – 17:30 Yoga
18:30 – 20:30 Abendessen mit philosophischen & praktischen Tischgesprächen
20:30 Meditation & Mantrasingen

4 volle Tage
06:30 – 07:30 Meditation, Mantrasingen & Lichtzeremonie
07:30 – 08:00 Teepause
08:00 – 09:30 Yoga
09:30 – 10:30 Frühstück mit philosophischen & praktischen Tischgespräche
10:30 – 16:00 Freie Zeit für Wandern und Ausflüge
16:00 – 17:30 Yoga
18:30 – 20:30 Abendessen mit philosophischen & praktischen Tischgesprächen
20:30 Meditation & Mantrasingen oder Silent walk

Abreisetag
06:30 – 07:30 Meditation & Mantrasingen
07:30 – 08:00 Teepause
08:00 – 09:30 Yoga
09:30 – 10:30 Frühstück & Verabschiedung
11:00 Check out bis 11.00 Uhr
11:00 Abreise individuell

Unterkünfte Preiskategorien:

Kursleitung
Keshava Peter Weitgasser - Yogaferien

Keshava Peter Weitgasser

Peter, Ehemaliger Yogamönch (Swami Keshavananda), war jahrelang Innenarchitekt und hat sich seit dem Jahr 1989 vollständig dem Yoga gewidmet. Er hat 16 Jahre in der Sivananda Yoga Organisation gelebt, dort viele tausende Schüler in Yogaretreats und Yogalehrerausbildungen begleitet. Er ist zertifizierter Sivananda Yoga- und Yoga Alliance (RYT) Lehrer. Peters langjährige Yoga-Erfahrung wird spürbar, wenn er genaustens darauf achtet wie Meditation und einzelne Asanas ausgeführt werden. Er korrigiert und plant Yogastunden kurzerhand um, wenn er merkt, dass Teilnehmer etwas anderes brauchen.

Yogaferien Narayani Samira Sefzig

Narayani Samira Sefzig

Sivananda Yoga Vedanta Organisation (Sivananda Yoga)

Samira (Narayani), ist seit vielen Jahren mit Yoga verbunden und ist Sivananda Yogalehrerin. Ihr Unterricht ist sehr sportlich, natürlich & einfühlsam. Samira ist zertifizierter Sivananda Yogalehrerin und bei Yoga Alliance (RYT) registriert. Das Lehrerverzeichnis bei Yoga Alliance ist eine Liste von Lehrern weltweit, die die hohen Anforderungen der Yoga Alliance an die Unterrichtserfahrung erfüllen. Sie ist Mutter von zwei Kindern, hat jahrelang in Hotels und in Tourismus- Organisationen im In- und Ausland gearbeitet. Sie ist auch ausgebildet in Nordic Walking und SwissCityBootcamp- Training.

Impressionen